Auf den folgenden Zeilen soll das Fahrzeug, welches Ihr oben abgebildet seht, näher beschrieben werden.

Beginnen wir mit dem Rahmen: Aus Gründen der Festigkeit und um den Fertigungs- und Beschaffungsaufwand zu minimieren wurde der Rahmen aus S355-Stahlprofilen aufgebaut. Hauptsächlich verwende ich Vierkantrohre mit der Abmessung 40 x 30 x 1,5mm. Die hochbelasteten Rohre des Hinterbaus und der Anbindung des vorderen Fahrwerks weisen 3mm Wandstärke auf. Komplettiert wird die Halbzeug-Auswahl durch Rundrohre, U-Profile und gelaserte Blechteile in verschiedenen Wandstärken. Nach Fertigstellung aller Schweißarbeiten wird der gesamte Rahmen zum Korrosionsschutz verzinkt. Der Antrieb erfolgt durch einen 72V-Radnaben-Motor mit 6kW (~8,2PS) in der Hinterradfelge, die Stromversorgung über 22 LiPoFe4-Akkus mit einer Gesamt-Kapazität von 4,2kWh. Nach Berechnungen reicht dies für eine Höchstgeschwindigkeit von ca. 100km/h und eine Reichweite von etwa 80 bis 100km. Außerdem ermöglicht das System eine Rekuperationsleistung von bis zu 8kW und speichert so Bremsenergie wieder in dem Batteriesystem ab.

Die Lenkung stellt eine echte Besonderheit dar: Zwei außen gelagerte Lenkstöcke, die über eine Koppelung gegenläufig miteinander verbunden sind, dienen der Richtungswahl. Der Vorteil: Der Bereich vor dem Fahrer wird, anders als beispielsweise im Auto oder auf dem Motorrad, nicht durch einen Lenkstock oder ein Steuerrohr blockiert. Dies bewirkt einerseits ein völlig neues Freiheitsgefühl für den Fahrer. Es bedeutet andererseits aber auch ein zusätzliches Maß an Sicherheit, da im Falle eines Crashs keine gefährdenden Strukturen auf den Fahrer einwirken können.

Weiteren Komponenten wurden mit Bedacht ausgewählt: Die Bremsanlage stammt aus dem Quad-Bereich und ist auf die Verzögerung von zwei Vorderrädern und einem Hinterrad ausgelegt. Tachoanzeige und Reifen stammen von Motorrollern und entsprechen in Geschwindigkeits- und Lastanforderungen den gesetzlichen Bestimmungen. Die Beleuchtung hilft durch LED-Technik, Energie zu sparen und damit die Reichweite zu erhöhen. Das Radio weist aufgrund des Verzichts auf ein CD-Laufwerk eine geringe Bautiefe auf und ermöglicht so komfortabel viel Platz für den Fahrer.


Technische Daten RCR2:
LxBxH ~2370x1530x975mm
Radstand 1500mm
Spurweite (Vo) 1424mm
Motor Kelly Controlls Radnabenmotor 13" 6kW
Höchstgeschwindigkeit ca. 100km/h
Reichweite 80...100km
Rahmen WIG-geschweißt, aus S235JR-Profilen gefertigt, Gewicht ca. 40kg
Chassis Handlaminiert (GFK)
Lenkung Lenkstock-Lenkung (mehrfach umgelenkt), LI & RE asynchron zwangsgekoppelt
Bremsanlage Hydraulische Scheibenbrems-Anlage EGL MadMax (Quad); Bremsscheiben: Eigenanfertigung